Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

45 Jahre Stiftung BSW 

Modelleisenbahnclub Oldenburg

 

Am Abend des 19. November 1971 trafen sich über 30 Herren aus Oldenburg, unter anderem auch Mitglieder des damaligen örtlichen BSW-Vorstandes, in der Oldenburger „Meisterklause“, um dort die Gründungsversammlung der Freizeitgruppe BSW Modelleisenbahnclub Oldenburg abzuhalten. Dieser Club setzte sich das Ziel, eine eigene Modellbahnanlage zu erstellen und zu betreiben. An diesem Abend wurden nicht nur Vorstand, Kassierer, Bauleiter und Rechnungsprüfer gewählt, sondern es wurde auch eine Clubsatzung erarbeitet und mit dem 19.11.1971 in Kraft gesetzt.

 Der offizielle Clubname lautete ab diesem Tag:

BSW Freizeitgruppe – Modelleisenbahnclub Oldenburg (MECO).

Im Rahmen der Umstrukturierung der Deutschen Bundesbahn zur DB-AG wurde die BSW Freizeitgruppe umbenannt in Stiftung BSW Modelleisenbahnclub Oldenburg

Der Club verfügt derzeit über 22 Mitglieder, von denen über die Hälfte aktiv an der Anlagengestaltung und auch der Durchführung der Schautage im Advent mitwirkt.

Daneben unternehmen wir auch gemeinsame Fahrten, die natürlich immer im Zusammenhang mit der Eisenbahn stehen. Je nach Interessenlage gehen mal kleinere Gruppen auf Tour, mal sind wir aber auch mit einem Großteil der Mitglieder unterwegs.

In den vergangenen Jahren sind wir mit der Selketalbahn von Quedlinburg bis Alexisbad und auf der Rübelandbahn von Blankenburg bis Rübeland mit der BR 95 unterwegs gewesen, aber auch die Modellbaumesse in Dortmund und Ausstellung "Ontraxs" in Utrecht waren unsere Ziele. In der Regel erfolgt die Anreise selbstverständlich mit der Bahn.